VBDO

1987 gegründet, gehören dem VBDO derzeit 87 Bild­diagnostik­insti­tute mit insgesamt 256 Mit­glie­dern an.

Seit 1987

Verband für Bild­gebende Diagnostik Österreich

Der VBDO ist ein Zusammenschluss von Bildgebenden Instituten, die primär Computertomographie- (CT) und Magnetresonanztomographie- (MRT) Geräte betreiben.

mehr

Was sind die Aufgaben des VBDO?

Die seit 1987 wahrgenommene Aufgabe des Verband für Bild­gebende Diagnostik Österreich ist die Sicherung der reibungslosen und flächendeckenden Patientenversorgung mittels CT und MRT- Untersuchungen in Österreich durch Schaffung adäquater Rahmenbedingungen in Kooperation mit den sozialen Krankenversicherungsträgern.

Unser Service

Orientierungshilfe Radiologie

Eine Broschüre für zuweisende Ärzte

Veranstaltungen

Kommende Veranstaltungen und Events im Überblick

Quick Links

Eine für Sie zusammengestellte Linksammlung

Bevorstehende Events

3.- 6. Juni 2021

VBDO-Tage und 26. MR-CT Symposium im Congress Center Wörthersee

Aktivitäten

Logo des VBDO Verband für Bild­gebende Diagnostik Österreich

Die Bilddiagnostik-Institute und ihre Angebote

Die 87 Mitgliedsinstitute des VBDO bieten österreichweit neben ausgedehnten Öffnungszeiten ein umfangreiches Paket an diagnostischen Leistungen auf höchstem Qualitätsniveau.

Umfangreichen Service des VBDO im Internet

Auf dieser Webseite bietet der Verband für Bild­gebende Diagnostik Österreich einen umfangreiche Service für Patienten, Zuweiser und Mitglieder.

VBDO engagiert sich für Qualitätssicherung zum Wohle der Patienten

Alles begann Anfang Oktober 1999 mit der Vision der Herrn Czembirek, Frühwald und Kainberger. Im Zuge einer Wochenendtagung in Kitzbühel wurde von ÖRG, BURA, VMSÖ und VBDO beschlossen, mit der Herausgabe der „Orientierungshilfe Radiologie“ nicht nur die EURATOM-Richtlinie umzusetzen, sondern auch qualitätssichernde Maßnahmen zum Wohle der Patienten zu treffen.

Meinungsumfrage „Bildgebende Diagnostik“

Von 100 Österreichern kennen 98 ein bildgebendes Diagnoseverfahren aus eigener Erfahrung. Dies brachte eine vom Verband für Bild­gebende Diagnostik Österreich in auftraggegebene, breit angelegte Meinungsumfrage zu Tage. Befragt wurden je zur Hälfte Frauen und Männer im Alter von 18 bis über 60 Jahren.

Kontakt